Sie sind nicht angemeldet.

Battlefield & 4Players

Aktuelle news in der Gameworld

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: =Old Boys Network=. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heute, 17:04

Among Us: Spannender Spielmodus auf den Game Awards 2022 vorgestellt

Entwickler Innersloth nutzt die Gunst der Stunde und stellt auf den Game Awards 2022 einen neuen Spielmodus für seinen Indie-Hit Among Us vor. Diesen zeigt man uns nun im neuen Trailer.

Konkret handelt es sich um ein fesselndes Versteckspiel, bei dem es etwas flotter zugehen soll, als es gewohntermaßen in Among Us der Fall sein dürfte.

Among Us: Hide N Seek im neuen Trailer vorgestellt
Der Hide N Seek-Modus verleiht der intrigenreichen Indie-Sensation, die mittlerweile sogar zu einem Trend in der Kunst-Community avanciert ist, einen völlig neuen Twist: Einer der sonst eher niedlichen Crewmates mutiert zu einem bisswütigen Bordmitglied, das mit einem Zylinder auf dem Kopf und seinen scharfen Zähnen bewaffnet durch das Raumschiff flitzt und dem Rest der Besatzung die Hölle heiß macht.



Seinem Blutdurst sind dabei, im Gegensatz zur klassischen Variante, in dem er von einem Kill Cooldown eingeschränkt wird, keine Grenzen gesetzt. So kommt es, dass ihr euch in der Rolle des Monsters so richtig austoben könnt, während ihr als Crew-Mitglied beim Erledigen eurer Aufgaben nicht nur flinke Finger beweisen müsst, sondern auch noch regelmäßig gezwungen seid, die Beine in die Hand zu nehmen.

Weiter zum Video

Heute, 16:52

Warhammer 40.000: Space Marine 2 - Erste Gameplay-Szenen im Game Awards-Trailer

Vor so ziemlich genau einem Jahr kündigte Focus Entertainment Warhammer 40.000: Space Marine 2 an. Im Rahmen der Game Awards 2022 gab es nun wieder ein Lebenszeichen des Action-Spiels.

In einem neuen Trailer gewähren die Entwickler von Saber Interactive, die unter anderem World War Z und Evil Dead: The Game veröffentlichten, erstmals einen Blick auf das Gameplay. Im Fokus steht dabei ein weiteres Mal Protagonist Lieutenant Titus von den Space Marines.

Space Marines 2: Den actionreichen Stärken treu bleiben

Wer angesichts des Entwicklerwechsels (der Vorgänger entstand noch bei Relic Entertainment) befürchtete, dass Warhammer 40.000: Space Marines 2 nun einen ganz anderen Weg einschlägt, wird mit dem ersten Gameplay-Trailer ein Stück weit beruhigt. Saber Interactive setzt für den Nachfolger erneut auf ein sehr wuchtig wirkendes Kampfsystem, bei dem Nah- und Fernkampf effektiv miteinander kombiniert werden.

In Sachen Feinden erwarten euch in erster Linie ganze Schwärme von Tyraniden, die an Titus und seinen Kollegen so gar keinen Gefallen finden. Das beruht jedoch auf Gegenseitigkeit, weshalb auch die Space Marines kein bisschen zimperlich agieren. So ist es gewiss wenig überraschend, dass im Trailer bereits jede Menge Blut zu sehen ist:



Einen genauen Releasetermin verrät das Gameplay-Video aber noch nicht. Bekannt ist lediglich, dass Warhammer 40.000: Space Marines 2 im kommenden Jahr für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X | S erscheinen soll.

Collector's Edition für einen stolzen Preis

Aber auch ohne einen Veröffentlichungstermin könnt ihr, sofern das Interesse besteht, bereits jetzt eine Collector's Edition von Warhammer 40.000: Space Marines 2 vorbestellt. Für die müsst ihr aber ordentlich in die Tasche greifen: 249,99 Euro kostet das Paket. Inhaltlich bekommt ihr dafür das Folgende geboten:

  • Das Basisspiel zusammen mit dem DLC Macragge's Chosen
  • Steelbook
  • 21 cm große und handgemalte Statue von Lieutenant Titus, der gerade einen Tyraniden bekämpft
  • 64-seitiges Hardcover-Artbook

Vorbestellen lässt sich die Collector's Edition derzeit nur im Store von Publisher Focus Entertainment.

Weiter zum Video

Heute, 16:50

The Lords of the Fallen: Düsterer Trailer zum Reboot versprüht Bloodborne-Atmosphäre

Lords of the Fallen gehört zu den ersten Titeln in der Branche, die sich am Erfolgsrezept von From Softwares Dark Souls orientiert haben, ist aber nicht nur deswegen in Erinnerung geblieben.

 

Eine schwerfällige Steuerung, technische Probleme und zu wenig Originalität brachten dem ersten Soulslike viele Wertungen im 60er-Bereich ein. Acht Jahre später will Publisher CI Games es nun besser machen und holt sich für ein umfängliches Reboot des Titels das Studio Hexworks an Bord. Nach der Ankündigung bei der Gamescom folgte bei den Game Awards nun ein neuer Trailer.

The Lords of the Fallen: Das “D” in Lords steht für düster

Der scheint den Begriff Dark Fantasy so wörtlich zu nehmen wie irgend möglich, denn er zeichnet ein wahrlich schauriges Bild von The Lords of the Fallen. Dunkle Katakomben, verlassene Höhlen und schattige Sümpfe: Ohne Mut und heller Fackel dürfte die Erkundung im Soulslike-Reboot von kurzer Dauer sein.

Auch sonst scheint man bei The Lords of the Fallen auf Horror-Elemente zu setzen, die in ihrer Mischung den ein oder anderen From Software-Fan, der auf Bloodborne 2 oder einen PC-Port wartet, zumindest etwas vertrösten könnte. Viele der Kreaturen aus dem aktuellen Trailer wirken geradezu bizarr und die Visionen des Hauptcharakters erinnern an Lovecraftschen Wahnsinn.

Die vereinzelten Gameplay-Passagen des Werbevideos zeigen knackige Kämpfe gegen wildgewordene Bestien, gepanzerte Ritter und stachelbehelmte Ungetüme: Wie der Ableger von 2014 wird auch The Lords of the Fallen allem Anschein nach auf die klassische Mischung aus leichten und schweren Angriffen sowie einer Ausweichrolle setzen – alles unter Berücksichtigung einer Ausdauerleiste, die zwar noch nicht im Trailer zu sehen war, aber bei fast jedem Genre-Vertreter vorkommt.

Den Weg durch die wenig einladend aussehenden Gebiete legt ihr übrigens als einer der Dunklen Kreuzritter zurück, und zwar mit der Mission, den Dämonengott Adyr zu stürzen. Ob euch das gelingt, könnt ihr irgendwann in der Zukunft auf der PlayStation 5, der Xbox Series X | S und dem PC ausprobieren, einen Release-Termin hat The Lords of the Fallen nämlich noch nicht.

Heute, 16:12

Atomic Heart: Neuer adrenalingetränkter Trailer zum "sowjetischen Bioshock"

Auf den Game Awards 2022 gab es neues Material zu Atomic Heart zu sehen: Der actionreiche Trailer wartet mit frischen Gameplay-Eindrücken zum "sowjetischen Bioshock".

Das von Focus Entertainment und Mundfish entwickelte Action-Adventure aus der First-Person-Perspektive soll schon zu Anfang des kommenden Jahres, am 21. Februar für die PlayStation 4 & 5, die Xbox Series X|S sowie den PC seinen Release feiern. Von Beginn an steht Atomic Heart außerdem im Xbox Game Pass zur Verfügung.

Atomic Heart: Gewaltsames Gameplay im turbulenten Trailer
Im gezeigten Gameplay des neuen Trailers steht die brutale Gewalt, mit der wir in Atomic Heart gescheiterte Experimente und wahnsinnig gewordene Maschinen aufhalten sollen, erneut im Fokus. Bereits im auf der Gamescom 2022 gezeigten Combat-Trailer bekamen wir einen schonungslosen Eindruck davon, wie heftig es im bizarren Ego-Shooter zugehen soll.

Euren Blutdurst sollt ihr in gleich vier verschiedenen Versionen befriedigen können. Vorbestellen könnt ihr Atomic Heart also schon jetzt im Limited Edition Bundle, welches das Spiel, ein Steelbook sowie ein Metall-Poster beinhaltet, in der Standard Edition, die nur das Spiel bereitstellt sowie der Gold und der Premium Edition. 



Letztere beiden enthalten zusätzlich den Atomic Pass, wobei die Premium-Variante noch mit einem digitalen Artbook sowie einigen exklusiven kosmetischen Inhalten aufwartet. Bestellt ihr das Spiel noch vor seinem eigentlichen Release, gibt es obendrein das Labour & Science Waffenskin-Paket als Bonus.

Weiter zum Video

Heute, 15:32

Earthblade: Neues Spiel der Celeste-Entwickler bei den Game Awards enthüllt

Bei seinem Release 2018 konnte Celeste viele Spieler mit knackigem Jump’n’Run-Design und einer emotionalen Geschichte begeistern und gewann dafür den Preis als bestes Indie-Spiel bei den Game Awards.

 

Vier Jahre später ist das verantwortliche Entwicklerstudio Extremly OK Games wieder bei der Preisverleihung vertreten, wenn auch dieses Mal nicht mit einer Nominierung, sondern mit einer Ankündigung: Das nächste Projekt des Studios hört auf den Namen Earthblade, soll 2024 erscheinen und tritt mit einem ersten Trailer in die öffentliche Aufmerksamkeit.

Earthblade: Pittoresker Pixel-Plattformer mit Kampfeinlagen

Der setzt vor allem die Pixelkunst von Earthblade in Szene, die viele Spieler schon bei Celeste fasziniert hat. Spielerisch soll das neue Werk zwar ebenfalls auf Plattforming-Passagen setzen, das Ganze aber mit herausfordernden Kämpfen und umfangreicher Erkundung erweitern. Erneut will man das Gameplay-Paket in eine packende Geschichte schnüren.

Hier schlüpft ihr in die Rolle von Névoa, einem Schicksalskind, das nach langer Zeit auf die Erde zurückkehrt und sich auf dem grünen Planeten erst einmal zurechtfinden muss. Hier hat sich seit Névoas Abreise nämlich einiges verändert: Spärlich bevölkerte Ruinen warten darauf, erkundet zu werden, um die Rätsel der Erde zu lösen.

Neben den Celeste-Entwicklern ist übrigens auch erneut Komponistin Lena Raine am Start. Die hat nicht nur den Soundtrack zu Celeste gezaubert, sondern war auch bei dem künstlerischen Indie Chicory für die Musik verantwortlich. Einer ersten Kostprobe ihrer Arbeit für Earthblade könnt ihr auf der offiziellen Website des Spiels lauschen.

Trotz der groben Release-Eingrenzung auf 2024 hielt man sich bei der Ankündigung der Plattformen noch zurück. Wie die Steam-Seite verrät, erscheint Eartblade offensichtlich für den PC, Konsolen-Spieler müssen sich hinsichtlich einer etwaigen Ankündigung aber noch gedulden. Sollte Earthblade 2024 dann bei den Game Awards einen Preis gewinnen, landet die Trophäe hoffentlich auch sofort bei den Entwicklern und braucht dafür nicht wie bei Celeste über drei Jahre.

Heute, 15:21

The Last of Us Part 1: Naughty Dog enthüllt Release-Termin der PC-Version

Naughty Dog macht Nägel mit Köpfen: Im Rahmen der diesjährigen Game Awards verkündet der Entwickler, wann die PC-Version von The Last of Us Part 1 im kommenden Jahr erscheinen soll.

Passend dazu serviert man uns einen Pre-Purchase-Trailer, der die Lust auf die Neuauflage des Meilensteins auch für Computer-Spieler noch einmal so richtig befeuern soll. Außerdem gibt es erste Infos zu den Bonus-Inhalten für Vorbesteller des PC-Ports von The Last of Us Part 1.

The Last of Us Part 1: PC-Version kommt am 3. März - Vorbesteller-Boni bekannt
Ab sofort könnt ihr The Last of Us Part 1 für den PC über Steam und den Epic Games Store vorbestellen, ehe der Titel euch dann am 3. März des kommenden Jahres erreichen soll. Im rund 30 Sekunden langen Trailer sehen wir wenig Neues, allerdings werden einige starke Szenen noch einmal mit den überschwänglichen Pressestimmen zum Release der PS5-Version untermalt.



Bestellt ihr das Remake zum Preis von 59,99 Euro vor, erhaltet ihr darüber hinaus noch folgende Bonus-Inhalte:

  • zusätzliche Verbesserungen für Fähigkeiten
  • zusätzliche Waffenteile für euer Arsenal

Game Director Matthew Gallant zeigte sich hinsichtlich der PC-Version von The Last of Us Part 1 ebenfalls voller Vorfreude. So habe die Portierung den Entwicklern neue Türen geöffnet, das Spiel in einer neuen Art aufzubereiten. Nach der Umsetzung für die Uncharted: Legacy of Thieves Collection freue man sich nun darauf, den nächsten populären PlayStation-Titel auf den PC zu holen.

Auch in unserem PS5-Test offenbarte sich The Last of Us Part 1 als wahres Juwel und heimste eine starke Bewertung von 91 Punkten ein. Somit dürfen sich Spieler, die sich auf dem Computer heimischer als an der Konsole fühlen, schon einmal auf einen besonders actionreichen Leckerbissen freuen.

Heute, 15:04

Dead Cells: Neuer DLC Return to Castlevania angekündigt

Was einst die Inspiration für das eigene Spiel war, wird bald zum DLC: Während der Game Awards 2022 kündigte Entwickler Motion Twin Return to Castlevania für Dead Cells an. 

Die mittlerweile fünfte Erweiterung für Dead Cells steht dem Namen gerecht ganz im Zeichen von Konamis einstiger Vorzeigeserie. Return to Castlevania soll sich an den Originalspielen orientieren, ohne dabei natürlich die Stärken des eigenen Spiels zu vernachlässigen. Die Entwickler beschreiben es als einen "Liebesbrief an den Großvater von Dead Cells".

Dead Cells: Die Inhalte von Return to Castlevania

Mit Return to Castlevania erwarten euch zwei neue Biome in Dead Cells: Zuerst erkundet ihr die Außenbezirke von Draculas Schloss, ehe ihr euch in die düsteren Innenräume vorwagt. Dort trefft ihr nicht nur auf klassische Feinde aus der Castlevania-Reihe, sondern dürft euch zudem über neue Waffen freuen, darunter eine Wurfaxt und das Heilige Wasser.



Darüber hinaus bekommt ihr es im DLC mit drei neuen Bossen zu tun, die ebenfalls aus den Castlevania-Spielen von Konami stammen. Zum Glück seid ihr aber nicht gänzlich auf euch allein gestellt, denn Richter Belmont und Alucard greifen euch hier und da ein wenig unter die Arme.

Zu guter Letzt enthält der DLC außerdem die Möglichkeit, über 60 verschiedene Songs aus der Castlevania-Reihe zu hören. Darunter sollen sich auch einige Klassiker befinden.

Preis und Release des DLCs

Falls es euch angesichts des Castlevania-Themas in den Fingern juckt, müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Dead Cells: Return to Castlevania erscheint voraussichtlich im 1. Quartal 2023 für PC und Konsolen.

In Sachen Preis wird der neue DLC aber ein wenig teurer, als die bisherigen Downloaderweiterungen. Statt der üblichen 4,99 Euro wird Return to Castlevania mit 9,99 Euro zu Buche schlagen. Der Grund dafür sei, so die Entwickler, dass es die bislang größte Erweiterung ist und die Castlevania-Marke umfasst.

Heute, 14:24

Star Wars Jedi: Survivor - Erste Eindrücke vom Gameplay & Release-Termin im Game Awards-Trailer

Mit dem brandneuen Trailer zu Star Wars Jedi: Survivor, der uns im Zuge der Game Awards 2022 präsentiert wurde, bekommen wir nun einen konkreten Release-Termin.

Außerdem gibt es endlich einen ersten Einblick in das Gameplay des kommenden Action-Abenteuers zu sehen. All zu viele Überraschungen gab es allerdings nicht mehr, denn die zuvor bereits im Raum stehenden Gerüchte haben sich größtenteils mit den mittlerweile offiziellen Informationen zu Star Wars Jedi: Survivor überschnitten.

Star Wars Jedi: Survivor kommt am 17. März für PC, PS5 & Xbox Series X|S
Kurz vor EAs offizieller Präsentation des Release-Termins auf den Game Awards sickerte eben jenes in Form eines Leaks durch: Star Wars Jedi: Survivor erscheint am 17. März 2023 und kommt über Steam auf den PC sowie in das Aufgebot der PS5 und der Xbox Series X|S. Wer das Abenteuer aus einer gar nicht mehr all zu weit entfernten Galaxis vorbestellt, der bekommt obendrein ein besonderes Outfit im Stil eines Jedi-Lehrers spendiert.



Mit der Fortsetzung von Fallen Order aus dem Jahre 2019 wird Hauptfigur Cal Kestis, der von Cameron Monaghan verkörpert wird, erneut vor düstere Herausforderungen gestellt. Diesen sollte er mittlerweile allerdings besser gewachsen sein, denn Entwickler Respawn Entertainment will Star Wars Jedi: Survivor noch einmal ordentlich aufgemotzt haben.

So verrät Game Director Stig Asmussen beispielsweise bereits, dass man nahezu jeden Aspekt von Fallen Order, sei es Gameplay, Story oder Erkundung, weiterentwickelt hätte und uns besonders reaktionsschnelle und mächtige Kämpfe erwarten, die sich anfühlen sollen, als wären wir ein echter Jedi-Ritter.

Worum es in der Fortsetzung gehen soll
Wie in der Videobeschreibung des Trailers von Star Wars Jedi: Survivor ebenfalls verraten wird, soll die Fortsetzung fünf Jahre nach den Ereignissen von Star Wars Jedi: Fallen Order angesiedelt sein. Cal versucht noch immer, den finsteren Klauen des Imperiums zu entfliehen, während er, begleitet von seinem treuen Gefährten BD-1, auf neue wie alte Gesichter trifft.

Um all jene zu retten, die ihm am Herzen liegen, muss Cal auch im zweiten Teil über sich hinauswachsen und seine Reise fortsetzen. Wir erkunden eine ungezähmte Galaxis, in der wir auf neue Planeten und vertraute Regionen mit einzigartigen Biomen, Herausforderungen und Gegnern stoßen. Dabei meistern wir neue Fähigkeiten, Ausrüstungsobjekte und Kräfte, die uns völlig ungeahnte Möglichkeiten eröffnen sollen.

Neben dem Release-Termin wurden auch die Systemanforderungen für Star Wars Jedi: Survivor vorab enthüllt, an diesen änderte sich bis zuletzt allerdings ebenfalls nichts mehr. Mit einer empfohlenen RTX 2070 beziehungsweise einer RX 6700 XT spielt der neue Teil noch lange nicht in der höchsten Hardware-Klasse mit.

Heute, 13:14

Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon - Spin-Off zur beliebten Hexe angekündigt

Aufmerksame Bayonetta-Fans haben bereits spekuliert, dass hinter dem spielbaren Bilderbuch-Ausflug im dritten Teil mehr steckt als nur ein unterhaltsames Gimmick.

 

Zusammen mit Platinum Games hat Nintendo diese Vermutungen jetzt bestätigt und ein brandneues Spin-Off angekündigt, das sich mit den Ursprüngen der Titelhexe befassen soll und deutlich früher erscheint als erwartet. Schon am 17. März 2023 wird Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon exklusiv auf der Nintendo Switch landen.

Bayonetta Origins: Es war einmal eine kleine Hexe mit großen Ambitionen

Wie der Titel schon verrät, soll der kommende Ableger die Geschichte der jungen Cereza alias Bayonetta erzählen und begleitet sie dabei auf ein märchenhaft anmutendes Abenteuer in dem verbotenen Wald von Avalon. Eine Art Demo des Spin-Offs kann bereits in Bayonetta 3 ausprobiert werden, indem man das geheimnisvolle Buch im Levelmenü mit drei versteckten Schlüsseln öffnet.

Fans der Hexe haben also schon eine kleine Kostprobe von Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon bekommen, bei dem es sich im wahrsten Sinne des Wortes um ein Bilderbuch-Spin-Off handelt: Cerezas Ausflug findet nämlich auf den Seiten eines Bilderbuches statt und kommt daher in einem für die Action-Spiele vollkommen ungewohnten Aquarell-Stil daher.

Auch spielerisch will Platinum Games sich mit Bayonetta Origins neu erfinden: Statt dem komplexen Kombosystem aus den Hauptspielen soll das Spin-Off eine ruhigere und rätsellastigere Schiene fahren. Außerdem steuert ihr gleich zwei Charaktere: Die kleine Cereza wird nämlich vom Dämon Cheshire begleitet, der von ihrem Plüschtier Besitz ergriffen hat, wie man auf der offiziellen Website des Spiels verrät.

Mit dem linken Stick kontrolliert ihr dann die junge Hexe, die mit ihrer Magie Feinde festhalten kann, um mit dem rechten Stick Cheshire loszulassen und böse Kreaturen zu Kleinholz zu verarbeiten. Auf diese Art kann das dynamische Duo auch zahlreiche Rätsel lösen, die Cereza auf ihrer Mission ihre Mutter zu retten, im Weg stehen. Ob die kleine Hexe an ihr Ziel kommt, erfahren wir dann ab dem 17. März 2023, wenn Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon für die Nintendo Switch erscheint.

Heute, 13:03

Baldur's Gate 3: Neuer Trailer bestätigt Release für 2023

Die Spatzen haben es ja bereits in letzter Zeit von den Dächern gepfiffen, aber nun ist es auch offiziell: Der Releasetermin von Baldur's Gate 3 steht. Zumindest der Monat ist eingrenzt.

Wer auf einen Release im Frühjahr 2023 gehofft hat, wird aber schnell enttäuscht. Die Vollversion von Baldur's Gate 3 soll, sofern alles nach Plan verläuft, im August 2023 erscheinen. Auf einen Tag wollten sich die Larian Studios noch nicht festlegen.

Baldur's Gate 3: Trailer zeigt die Rückkehr zweier Bekannter

Während der Game Awards 2022 haben die Entwickler aber nicht nur den Releasemonat verraten, sondern wie zuvor angekündigt auch einen neuen Trailer präsentiert. Der gewährt unter anderem einen kleinen Einblick in spätere Story-Abschnitte des Rollenspiels, die Besitzer der Early Access-Version noch nicht spielen können.



Damit aber nicht genug, denn die Entwickler hatten noch eine weitere kleine Überraschung parat. Neben Minsk und seinem treuen tierischen Begleiter Boo wird mit Jaheira noch ein weiterer Charakter aus den früheren Serienteilen in Baldur's Gate 3 einen Auftritt haben.

Darüber hinaus zeigt der Trailer einige Kampfszenen und, dass ihr euch vor Mimics auf jeden Fall fürchten solltet. Die gierigen Schatztruhen können unvorsichtige Abenteurer schnell mal verschlingen.

Mehr Infos im neuen Panel from Hell

Der Game Awards-Trailer kündigt zu guter Letzt noch eine Collector's Edition von Baldur's Gate 3 an. Die schlägt mit stolzen 259,99 Euro zu Buche und enthält die folgenden Dinge:

  • Steam-Code für Baldur's Gate 3
  • 160-seitiger Hardcover-Bildband
  • Kampf-Diorama: Gedankenschinder gegen Drow (circa 25 cm hoch)
  • extragroßer W20-Würfel aus Metall
  • Larven-Schlüsselring
  • Stoffkarte
  • Charakterbögen für Originalcharaktere
  • 32 Aufkleber
  • Echtheitszertifikat
  • 3 Magic: The Gathering Booster Packs (limitiert auf die ersten 15.000 Bestellungen)

Wer Interesse hat, kann die Collector's Edition bereits jetzt über die Spielwebseite vorbestellen.

Auf noch mehr Infos zum Spiel selbst müsst ihr zudem nicht mehr lange warten. Bereits am 14. Dezember wird es ein neues Panel from Hell geben, bei dem die Entwickler unter anderem auf das nächste große Update für die Early Access-Version von Baldur's Gate 3 eingehen werden.

Weiter zum Video

Heute, 12:55

Test: Marvel?s Midnight Suns

Das MCU irrlichtert derzeit mit immer neuen Serien, Spin-Offs und kaum auszumachenden Kino-Highlights vor sich hin. Da kommt es wie gerufen, dass das neue, rundenbasierte Strategiespiel Marvel’s Midnight Suns endlich wieder viele der alten Recken ins Rampenlicht stellt. Sich an der Seite von Cap, Iron-Man, Spidey, Wolverine, Dr. Strange und sieben weiteren Superhelden der dämonische Hexe Lilith und ihrem Gefolge zu stellen, ist besonders für Freunde der Vorlagen ein großer Spaß. Der wäre allerdings noch größer, wenn die Entwickler auf ausladende Spielzeitstreck-Mechanismen verzichtet hätten. Wie super ist also das neue Strategie-Helden-Gebolze der namhaftem Firaxis Studios?

Weiter

Heute, 12:07

The Game Awards 2022: Wenig Überraschung bei den Gewinnern - das ist das Game of the Year

Die Game Awards 2022 sind durch und damit wurden Spielern nicht nur zahlreiche „Weltpremieren“ wie Hades 2, Armored Core 6 oder Diablo 4 präsentiert, sondern natürlich auch die diesjährigen Gewinner.

 

Überraschungen sind bei den Ergebnissen jedoch kaum zu finden: Das Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel Game of the Year zwischen God of War Ragnarök und Elden Ring ging an das Open World-Meisterwerk von From Software, Sonys Blockbuster räumte dafür in etlichen anderen Kategorien ab.

The Game Awards 2022: Alle Gewinner in der Übersicht

Das kurzweilige Katzenabenteuer Stray schaffte es derweil nicht nur auf Platz 13 unserer Redaktionsliste, sondern sahnte auch als bestes Indie-Spiel und Indie-Debüt ab. Neben mehreren Nintendo-Titeln konnte Genshin Impact das Fan-Voting für sich entscheiden, auch wenn das Free-2-Play-Spiel in genau dieser Kategorie zuvor für kontroverse Bestechungsdiskussionen sorgte.

Von den kuriosen Nominierungen wie Overwatch 2 oder Diablo Immortal konnte spannenderweise kein Spiel einen Preis mit nach Hause nehmen, dafür hat The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom wenig verwunderlich die Kategorie als „Most Anticipated Game“ gewonnen. Auch sonst gab es kaum Überraschungen, wie ihr der vollständigen Liste entnehmen könnt:

 

  • Game of the Year: Elden Ring
  • Best Game Direction: Elden Ring
  • Best Narrative: God of War Ragnarök
  • Best Art Direction: Elden Ring
  • Best Score and Music: God of War Ragnarök
  • Best Audio Design: God of War Ragnarök
  • Best Performance: Christopher Judge (Kratos in God of War Ragnarök)
  • Games for Impact: As Dusk Falls
  • Best Ongoing Game: Final Fantasy XIV
  • Best Indie Game: Stray
  • Best Mobile Game: Marvel Snap
  • Best Community Support: Final Fantasy XIV
  • Innovation in Accessibility: God of War Ragnarök
  • Best VR/AR Game: Moss: Book II
  • Best Action Game: Bayonetta 3
  • Best Action/Adventure: God of War Ragnarök
  • Best Role Playing: Elden Ring
  • Best Fighting Game: MultiVersus
  • Best Family Game: Kirby und das vergessene Land
  • Best Sim/Strategy: Mario + Rabbids Sparks of Hope
  • Best Sports/Racing: Gran Turismo 7
  • Best Multiplayer: Splatoon 3
  • Content Creator of the Year: Ludwig
  • Best Debut Indie: Stray
  • Best Adaptation: Arcane: League of Legends
  • Most Anticipated Game: The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
  • Best Esports Game: Valorant
  • Best Esports Athlete: Yay
  • Best Esports Team: Loud
  • Best Esports Coach: BZKA
  • Best Esports Event: 2022 League of Legends World Championship
  • Player's Voice Game of the Year: Genshin Impact

 

Während Kratos nächstes Jahr natürlich nicht schon wieder auf der Matte steht, sorgt Elden Ring-Entwickler From Software mit Armored Core 6 2023 direkt für hauseigenen Nachschub. Mit Final Fantasy 16 und dem Remake von Resident Evil 4 dürfte die Konkurrenz aber auch nächstes Jahr wieder ganz schön schwere Geschütze auffahren.

Heute, 12:06

Judas: Bioshock-Erfinder Ken Levine kündigt neuen Shooter an

Nach Jahren der Funkstille ist Ken Levine zurück: Im Rahmen der Game Awards 2022 kündigte der frühere Creative Director der Bioshock-Serie mit Judas ein neues Spiel an.

Das entsteht unter der Leitung von Levine bei Ghost Story Games, dem Nachfolge-Studio von Irrational Games. Judas soll ähnlich wie einst Bioshock ein Ego-Shooter werden, bei dem die Story eine elementare Rolle spielt. Im ersten Trailer offenbaren sich dann noch mehr Ähnlichkeiten zu Levines früheren Werken.

Judas: Eine neue Welt und doch vertraut

Das rund anderthalb Minuten lange Video zu Judas verrät dabei noch gar nicht so viel, sondern bleibt ziemlich vage. Zu sehen sind verschiedene Charaktere, eine Sci-Fi-artige Spielwelt und die Kombination aus magischen Fähigkeiten und Waffenarsenal, wie man es bereits aus Bioshock und dessen Nachfolgern kennt. Auch der optische Stil erinnert recht stark an Bioshock Infinite, aber seht selbst:



Zur Geschichte verrät Ghost Story ebenfalls noch nicht sehr viel. Als Spieler schlüpft man aber selbst in die Rolle des namensgebenden und mysteriösen Charakters namens Judas. "Deine einzige Hoffnung auf Überleben besteht darin, Bündnisse mit deinen schlimmsten Feinden zu schließen oder zu brechen. Wirst du zusammenarbeiten, um zu richten, was du angerichtet hast – oder wirst du es dem Feuer überlassen?" heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Aus der geht außerdem hervor, dass Judas wieder ein reiner Singleplayer-Shooter wird. Eine Multiplayer-Komponente ist zumindest derzeit nicht geplant.

Wann soll Judas erscheinen?

Zu weiteren Informationen schweigen die Entwickler. Das gilt auch für den Releasetermin, der noch vollkommen unbekannt ist. Auf Steam heißt es allerdings, dass der Ego-Shooter "bald verfügbar" sein wird, aber ohne konkret zu werden.

Immerhin die Plattformen, auf denen Judas veröffentlicht werden soll, stehen bereits fest: Neben dem PC werden auch die PlayStation 5 und Xbox Series X | S bedient. Und nur um auf Nummer sicher zu gehen: Trotz des vermeintlich naheliegenden Zusammenhangs hat Judas mit dem kürzlich veröffentlichten Prolog von I am Jesus Christ nichts zu tun.

Heute, 12:03

Street Fighter 6: Capcom enthüllt mit brandneuem Gameplay-Trailer den Release-Termin

Mit einem frischen Gameplay-Trailer, den Capcom uns im Zuge der Game Awards 2022 präsentiert, enthüllt man zugleich auch den offiziellen Release-Termin für Street Fighter 6.

Dieser zeigt nicht nur ein paar verschiedene Kämpfer und ihre spannenden Spezialattacken in Action, sondern gibt auch eine Ausblick darauf, was uns sonst noch mit Street Fighter 6 bevorsteht. So bekommen wir beispielsweise einen besseren Eindruck der Mini-Spiele, in denen wir mit präzisen Karate-Moves ein deliziöses Festmahl zubereiten oder unserem Gegner Basketbälle um die Ohren feuern.

Street Fighter 6: Release für den 2. Juni 2023 angekündigt
In rund einem halben Jahr ist es so weit, dann steht uns der heißersehnte sechste Teil der Straßenkämpfer-Serie bevor: Am 2. Juni 2023 erscheint Street Fighter 6 für den PC über Steam, die PlayStation 4 und 5 sowie die Xbox Series X- und S-Konsolen. Vorbestellen und euch dabei diverse Boni sichern könnt ihr euch den Prügelspaß aber bereits jetzt.



Dank des PlayStation Stores wissen wir bereits seit gestern, wann wir uns auf Street Fighter 6 einstellen dürfen. Die offizielle Ankündigung auf den diesjährigen Game Awards war also nur noch eine Frage der Zeit.

Aber auch, welche drei Editionen es zum Verkaufsstart geben soll und welche Boni wir beim Kauf für das Spiel freischalten, scheint bereits festzustehen. Besonders spannend: Mit der Hilfe der dynamischen Steuerung sollen Fighting-Frischlinge wie Prügel-Profis im neuen Street Fighter 6 gleichermaßen auf ihre Kosten kommen und mit spektakulären Kombos belohnt werden.

Heute, 12:00

Platz 12: Tunic

Tunic kommt langsam, aber dann kommt es gewaltig: Was beginnt als zugegebenermaßen ziemliches hübsches Xbox-Zelda mit knuffigem Fuchs, das entpuppt sich zehn, zwanzig Stunden später als ebenso liebevolles wie schlaues, großes Action-Abenteuer, das sämtliche Erwartungen übertrifft. Wer den formelhaften "Ja mei, halt ein Zelda-Klon"-Einstieg hinter sich lässt, der entdeckt beinharte Bosskämpfe, pfiffige Abkürzungen und eine wirklich klug aufgebaute Spielwelt, die klar zu den besten virtuellen Landen 2022 zählt.

In die Spielegeschichte schließlich trägt sich Tunic aber durch seine zahlreichen Meta-Ebenen und die vielen optionalen Rätsel ein – in Kombination mit der absolut sehenswerten, mit Geheimnissen vollgestopften Ingame-Anleitung entsteht eine unheimliche Sogwirkung. Dabei macht nicht nur das Entschlüsseln und Entdecken Laune, durch diese Ebene erreicht der mutige Fuchs der Herz der Spieler – dieses Spiel vergisst man nicht.

Über die Hürden bei der Entwicklung, das famose Sounddesign und den Entstehungsprozess der vielen Easter Eggs haben wir auch in unserem Exklusiv-Interview mit den Machern gesprochen – schaut da ruhig rein, wenn ihr etwas für Tunic übrig habt. Mit zwei, drei Schwierigkeitsspitzen weniger hätte Tunic bestimmt die Top-10 gestürmt, doch auch dieser 12. Platz ist für das Indie-Juwel respektabel!

Platz 13: Stray
Platz 14: Signalis
Platz 15: Bayonetta 3
Platz 16: A Plague Tale: Requiem
Platz 17: Gran Turismo 7
Platz 18: Return to Monkey Island Platz 19: Scorn Platz 20: Call of Duty: Modern Warfare 2

Plugin: Newspage 2.0.1, entwickelt von Simon Dettling